Gelungene Maifeier in Meitingen

Nach dem Ausfall der letztjährigen Maifeier hatten sich in diesem Jahr 14 Meitinger Vereine zusammengeschlossen, um die alte Tradition dieses Festes in Meitingen aufrecht zu erhalten. Nach etwas unsicheren Wetterprognosen konnte die Maifeier dann doch wie geplant im Freien stattfinden. 

Bei dieser Feier wurde für jeden etwas geboten. Es wurde sowohl an die kleinen, als auch an die großen Gäste gedacht. 

Mit dem traditionellen Tanz der Kindergartenkinder um den Maibaum wurde der erste Teil der Feier eröffnet. Anschließend kamen die jungen Besucher beim Spielenachmittag mit Kinderschminken und einem Erlebnisparcours voll auf ihre Kosten. Ihre Eltern konnten sich währenddessen bei Kaffee und Kuchen zu einem Plausch zusammensetzen und den musikalischen Klängen des Jugendorchesters des JBO Meitingen lauschen. 

Zu Beginn des zweiten Teils brachte der Frauensingkreis moderne Weisen zu Gehör und der Männergesangsverein Liederkranz trug bekannte Frühlingslieder vor. Zum Abschluss überraschten beide Chöre mit einem gemeinsamen Lied. Danach führten die Kinder des Montessori-Kinderhauses ihren Tanz um den Maibaum vor. Damit war dann auch die traditionelle Maibaumfeier eröffnet. 

In Gemeinschaftsarbeit sorgten die verschiedenen Vereine für das leibliche Wohl der großen Zuschauerzahl.

Musikalisch unterhalten wurden die Gäste sowohl vom Blasorchester des JBO Meitingen, als auch von der SGL-Kapelle.

Den kühlen Temperaturen trotzend, blieben viele Zuhörer bis zum Schluss dieser mehr als gelungenen Veranstaltung.

Die 14 Meitinger Vereine wollen sich herzlich bei den vielen Gästen für ihren Besuch bedanken und wünschen allen einen guten Wonnemonat Mai.

Diese Maifeier wurde durch die Zusammenarbeit folgender Vereine ermöglicht (alphabetische Reihenfolge):

Frauensingkreis Meitingen, Freiwillige Feuerwehr Meitingen, Jugendblasorchester (JBO) Meitingen, Jugendrotkreuz Meitingen, Kita Meitingen und dessen Elternbeirat, Kolpingsfamilie Meitingen, Männergesangsverein Liederkranz Meitingen, Montessori Kinderhaus Meitingen und dessen Elternbeirat, SGL-Kapelle Meitingen, Siedlergemeinschaft Meitingen, Soldatenkameradschaft (SK) 1872, Sportkegelverein Meitingen, Tennisclub (tcm) Meitingen, TSV Meitingen.

Gastkapelle aus Salzburg zu Besuch Meitinger Jugendblasorchester lädt zum Frühjahrskonzert

Beim diesjährigen Frühjahrskonzert konnte das Jugendblasorchester Meitingen als Gäste die Fischermusikkapelle aus Liefering begrüßen. Nach einer kurzen gemeinsamen Kennenlernprobe wurde der Nachmittag mit einem intensiven Bubblesoccer – Turnier verbracht, bei dem auch die Lachmuskeln der Zuschauer sehr strapaziert wurden.

Das Frühjahrskonzert stand dieses Jahr unter dem Motto „Hits aus Funk und Fernsehen“. 

Nach einer feierlichen Eröffnung des Jugendorchesters standen die beiden Pop-Hits „Rolling in the Deep“ und „Yellow Submarine“ auf dem Programm. An der gezeigten Spielfreude war deutlich zu erkennen, dass es sich um die Lieblingsstücke der jungen Musiker handelte. Anschließend verabschiedete sich das Jugendorchester mit dem „Greenbrier – Marsch“, bei dem die Besucher lautstark mitklatschten.

Jetzt nahm das Blasorchester auf der Bühne Platz und nahm das Publikum mit auf eine Reise des U-Boots U96. Der Film „Das Boot“ wurde 1981 in den Bavaria-Filmstudios in München produziert und Klaus Doldinger komponierte eine zur Handlung passende ausdrucksstarke Filmmusik. Das Blasorchester Meitingen schaffte es, dass mit Maschinen- und Echolotgeräuschen, sphärischen Klarinetten- und Querflötenklängen, aber auch lautstarken Fanfaren und Hörnersignalen, die Zuhörer sich in die Situation der an Bord befindlichen Soldaten eindrucksvoll hineinversetzen konnten.  

Als nächstes Stück wählte der Dirigent Walter Möckl den von John Williams komponierten Soundtrack zum Film „Schindlers Liste“ aus. Die darin enthaltene wunderschöne, tieftraurige Erkennungsmelodie wurde von der Querflötistin Magdalena Groll beeindruckend emotional interpretiert und traf mitten ins Herz der Zuhörer. Dazu passte das Sprichwort: „Wer auch nur ein einziges Leben rettet, der rettet die ganze Welt“.

Melodien aus dem in Wien uraufgeführten Musical „Elisabeth“ standen nun auf dem Programm. Darin wird das Leben der gleichnamigen österreichischen Kaiserin musikalisch beschrieben. Dem Orchester gelang es dabei, den Zuhörern traurige, von Todessehnsucht getragene Situationen nahe zu bringen, aber auch fröhliche Kaffeehausatmosphäre zu erzeugen.

Bevor es in die Pause ging, stand noch ein abwechslungsreiches Zappen durchs Fernsehprogramm an. Die Erkennungsmelodien der „TV-Kulthits“: Lindenstraße, Herzblatt, Schwarzwaldklinik, Wetten dass…, Traumschiff, das aktuelle Sportstudio, Derrick und Tagesschau ließen die Fernseh-Highlights der letzten 30 Jahre noch einmal Revue passieren.

Nach der Pause wurde dem Publikum ein bunter Melodienstrauß serviert. Die Lieferinger Fischermusikkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Michael Pareiss unterhielt die begeisterten Zuhörer mit traditionellen Stücken wie „Wir Musikanten“, dem „Spielmannsgruß“ und „Ein halbes Jahrhundert“. Zur Abwechslung machten unsere Gäste noch einen Abstecher in die Schlagerwelt mit „Italo Pop Hits“ und „Du entschuldige, I kenn di“, wofür sie tosenden Applaus ernteten. 

Gemeinsam bildeten die beiden Kapellen zum Abschluss ein großes Orchester und spielten bekannte Hits von Udo Jürgens. Natürlich kamen die Musiker den geforderten Zugaben gerne nach und spielten und sangen gemeinsam ihre Heimatmärsche „Rainer Marsch“ und „Augsburger Land“. 

Geehrt wurden an diesem Abend Jacqueline Rager und Annalena Walter für ihre erfolgreich bestandenen D2 – Bläserprüfungen.

Unser Fazit dieses Abends: ein gelungenes Konzert mit neu gewonnenen Freunden und sehr viel Spaß für Musiker und Zuhörer.

Frühjahrskonzert 2019 mit unserer Partnerkapelle, der Lieferinger Fischermusikkapelle Am 13.4. haben wir zusammen die Gemeindehalle musikalisch hochleben lassen 🎺🥁🎶 Wir haben uns unglaublich über den Besuch unserer neuen Freunde aus Salzburg gefreut und freuen uns schon sehr auf ein baldiges Wiedersehen 😎🍻 #lieferingerfischermusik #jbomeitingen #frühjahrskonzert #partnerkapelle #musikmachtspaß

via Instagram https://www.instagram.com/p/BwxjF9AgKwp/

Meitingen hat wieder eine Maifeier

Nach dem Ausfall der letztjährigen Maifeier haben sich in diesem Jahr 14 Meitinger Vereine zusammengeschlossen, um die schöne Tradition dieses Festes neu aufleben zu lassen. So beginnt die Maifeier schon um 15:30 Uhr mit dem ersten Maitanz des Kindergartens Meitingen, gefolgt von Kaffee und Kuchen. Für unsere jungen Gäste wird vom Tennisclub Meitingen und dem Montessori-Kindergarten ein extra Spieleparcours aufgebaut. Musikalisch umrahmt wird dieser Familiennachmittag vom Jugendorchester des JBO Meitingen.

Ab 17:30 Uhr folgt dann der zweite Teil der Maifeier, beginnend mit dem Maitanz des Montessori-Kindergartens, sowie Beiträgen des Frauensingkreises und des Männergesangsvereins. Verwöhnt werden Sie an diesem Abend mit Gegrilltem vom TSV Meitingen und Getränken der Siedlergemeinschaft. Für die musikalische Unterhaltung sorgen an diesem Abend das Blasorchester des JBO-Meitingen und die SGL Werkskapelle. Schauen Sie zudem auf jeden Fall in der Weinlaube der Kolpingsfamilie auf ein Flascherl vorbei.

Sie sehen also, ein Besuch auf der Meitinger Maifeier lohnt sich – für jung und für alt!

Kommen Sie vorbei und tanzen Sie gemeinsam mit den 14 Vereinen aus Meitingen in den Mai!!

Es freuen sich die Freiwillige Feuerwehr Meitingen, der Kindergarten Meitingen samt Elternbeirat, der Montessori-Kindergarten Meitingen samt Elternbeirat, der Frauensingkreis, der Männergesangsverein, der TSV-Meitingen, die SGL-Kapelle, der Tennisclub Meitingen, die Kolpingfamilie, die Siedlergemeinschaft, die Soldatenkameradschaft, das Jugend-Rot-Kreuz, der Kegelverein und das JBO-Meitingen

Erfolgreiches Jahr 2018 – Spannende Zukunftsaussichten beim JBO-Meitingen

Auf der Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchesters Meitingen am Freitag, den 15.03.2019, konnte der gesamte Verein auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Vorsitzender Florian Möckl eröffnete den Abend mit der Begrüßung aller Mitglieder, fördernden Mitglieder und des 1. Bürgermeister Dr. Michael Higl. Es folgte der musikalische Rückblick zum Jahr 2018. Neben Konzerten, Ständchen und den gewohnten offiziellen Auftritten konnte der Verein auf zwei erfolgreiche Wertungsspiele, einen Auftritt am Festspielhaus in Füssen und 3 Hochzeiten von aktiven Mitgliedern zurückblicken.

Nach dem Bericht des Dirigenten Walter Möckl, gab  Florian Möckl einen Ausblick auf das Vereinsjahr 2019. Auch hier wird das JBO Meitingen mit seinem Jugend- und Blasorchester oft zu sehen und vor allem zu hören sein. Geplant sind Konzerte, die Fahrt mit dem Partnerschaftskomitee nach Frankreich und zahlreiche weitere Auftritte. Zudem soll die musikalische Ausbildung auch für andere Altersklassen ausgeweitet werden. Lassen Sie sich überraschen.

Walter Möckl bedankte sich an diesem Abend bei seinen beiden Mitdirigenten Ulrich Lutter und Thomas Schulze. Bei einem so großen Musikverein ist es schön, Unterstützung zu haben, da das Orchester auf insgesamt 41 Auftritte und 51 Proben zurück blickt.

Der Kassenbericht für das Jahr 2018 viel positiv aus, was eine Entlastung der Vorstandschaft mit sich brachte.

Das Grußwort des Bürgermeisters Dr. Michael Higl beinhaltete viele lobenswerte Worte zur Zusammenarbeit zwischen der SGL-Kapelle und dem JBO Meitingen hinsichtlich des Hauses der Musik. Das größte Vereinsprojekt Meitingens ist ein großer Aufwand, der nur zu realisieren ist, da sich beide Vereine zu jeder Zeit der Planungsphase als verantwortungsvolle Einheit präsentiert haben.

Auf dieses Grußwort folgten Nachwahlen für 2 Positionen in der Vorstandschaft. Vorstand Florian Möckl bedankte sich bei Thomas Schulze für seine Tätigkeit als Notenwart im vergangen Jahr und beglückwünschte Alexander Markidonow zur Neuwahl für diesen Posten. Ebenfalls galt der Dank Simon Guttroff. Er war insgesamt 9 Jahre in der Vorstandschaft tätig. Vom Jugendvertreter bis hin zum Materialwart hat Simon Guttroff viel für den Verein geleistet. Neuer Materialwart ist ab sofort Niklas Marb.

Zum Schluss der Versammlung wurden dann die letzten aktuellen Pläne des Hauses der Musik von Christoph Roski vorgestellt. Es war sehr interessant zu sehen, wie das alte Meitinger Kino, in dem bisher die Welt des Films zuhause war, nun zur Heimat von Noten, Klängen und Musik wird.

Die musikalische Welt von Meitingen hat hiermit ein Zuhause für alle musikalischen Gruppen in Meitingen gefunden. Wie wir vom JBO Meitingen finden, ein Gewinn für die ganze Gemeinde und dessen Umkreis.