Schnell einig und beschlossen

Die Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchesters Meitingen begann am Freitagabend mit einem kurzen Jahresrückblick des 1. Vorstands Florian Möckl und des Dirigenten Walter Möckl.

Im vergangenen Jahr 2017 kann das JBO auf sein Jubiläumsjahr zurückblicken. Alles stand ganz im Zeichen 25 Jahre JBO. Gestartet wurde dieses Jubiläumsjahr mit einem Jubiläumsgottesdienst, gefolgt vom Jubiläumskonzert an dem auch alle „alten“ Musiker des Vereins noch einmal bewiesen, dass ihnen ein Instrument noch nicht ganz fremd ist. Im Frühling fand eine Vereinsfahrt nach Salzburg, das alljährliche Kaffeekonzert und im Sommer dann einer der Höhepunkte des Jahres statt. Eine Serenade an der nicht nur das JBO spielte, sondern auch die anderen Musikvereine aus Meitingen. Gäste waren hierbei der Musikverein Erlingen und die SGL Werkskapelle. Der Spielmannszug Herbertshofen konnte leider nicht teilnehmen. So etwas hat es in Meitingen noch nie gegeben und kam bei Musikern wie Zuhörern super gut an. Es folgten Auftritte auf dem Schlossstraßenfest mit Burgerstand und die Vorbereitung auf das Galakonzert im November, in Form von einem Probenwochenende.
Großer Höhepunkt war dann das Galakonzert im November, bei dem 400 Gäste den Musikstücken des Blasorchesters, Jugendorchesters und der Bläsergruppe des JBO lauschen konnten.

Beendet wurde das Jahr mit dem allbekannten Stand und Auftritt auf dem Meitinger Weihnachtsmarkt, sowie der Runde durch Meitingens Straßen am Silvestertag.
Der Dirigent konnte auf 54 Gesamtproben und 37 Registerproben im Bereich des Blasorchesters und auf 43 Gesamtproben im Bereich des Jugendorchesters zurückblicken. Auch die Bläsergruppe ist stetig gefragt, vor allem in enger Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche. In diesem Zuge bedankte Walter Möckl sich bei seinem Mitdirigenten Ulrich Lutter für die stellvertretende Leitung im Blasorchester, Thomas Schulze für die Leitung der Bläsergruppe und Nicole Küchlbacher-Möckl für die Leitung des Schulorchesters.

Es folgten Berichte der Kassierer, die ein positives Jahresergebnis präsentierten. Diese und die Vorstandschaft wurden unmittelbar danach von den beiden Kassenprüfern Florian und Ines Kazik mit einem positiven Lob entlastet. Somit stand den Neuwahlen nichts mehr im Weg.

Schnell war die neue Vorstandschaft gefunden, so wurde Florian Möckl zum 1. Vorstand gewählt. Neu im Amt ist Rainer Guttroff als 2. Vorstand. Zum 1. Kassier wurde Cornelia Guttroff, zum 2. Kassier Christina Roßkopf und Carina Brunner zur Schriftführerin der Vorstandschaft gewählt. Das Amt des Materialwartes übernimmt Simon Guttroff, Notenwart wird Thomas Schulze und das Amt des Pressewarts ging an Juliane Kwoczalla.

Abschließendes Wort von Florian Möckl waren der Dank an alle Musiker des Vereins, Freunde, Eltern und Verwandte, ohne die einige Veranstaltungen nicht möglich wären.
Spannende Projekte sind in Zukunft auf jeden Fall das Haus der Musik, in das die SGL Werkskapelle und das Jungendblasorchester einziehen werden. Zudem warten auch im Jahr 2018 viele Auftritte und Konzerte auf das gesamte JBO. Es wird also mindestens genauso spannend wie im vergangen Jahr.

v.l.n.r: Thomas Schulze, Cornelia Guttroff, Florian Möckl, Juliane Kwoczalla, Simon Guttroff, Christina Roßkopf, Carina Brunner, Rainer Guttroff und Walter Möckl